Kompaktoren

Staubkompaktor Typ CPS, SKP


Kompaktieren und Austragen feiner Stäube und kurzer Fasern

Die Staubkompaktoren dienen als Austragsorgan von Staub- und Faserabscheidern wie

z. B. ZyklonenSchlauchfilteranlagen und Lamellenfilteranlagen.

Er ermöglicht einen staubfreien Produktaustrag von feinen Stäuben und Materialien mit kurzfaserigen Anteilen.

Funktionsweise

Das abgeschiedene Material wird von einer horizontalen Stopfschnecke erfasst und durch die Austrittsöffnung nach vorne ausgetragen. Ein Rührwerk sichert die gleichmäßige Beschickung der Schnecke und verhindert die Bildung von Feststoffbrücken im Gehäuse des Staubkompaktors.

Die Materialverdichtung erfolgt durch eine Federlamellenmembran oder eine Klappe mit Gewicht. Gelagert und angetrieben wird die Schnecke über einen Flachgetriebemotor. Das Rührwerk ist durch einen Kettentrieb ebenfalls mit diesem Motor verbunden.

Um eine ständige Abdichtung des Kompaktors gegenüber der Umgebung zu garantieren, muss die Schnecke ständig mit Material gefüllt sein. Zur Überwachung ist das Gerät daher mit einem kapazitativen Füllstandsmesser ausgestattet.

Vorteile

  • Staubfreier Materialaustrag durch Kompaktierungsrate bis zu 5:1
  • Materialaustrag bis zu 5000 Pa Druckdifferenz
  • Kontinuierliche Betriebsweise, dadurch keine Druckschwankungen im System
  • Hoher Materialdurchsatz
  • Gleichmäßige Befüllung der Stopfschnecke durch eingebautes Rührwerk
  • Robuste Bauweise

 


Es werden unterschiedliche Austragsvorrichtungen angeboten:

 

  • Sackaustrag:
    Das kompaktierte Material wird in Plastiksäcke oder Big Bags ausgetragen. Bei Überfüllung erfolgt der Austrag nach vorne.
  • Containeraustrag:
    Als Behälter für das ausgetragene Material werden Container oder feste Behälter eingesetzt.

Klicken Sie hier um zu den Produktblättern zu gelangen.